Gut beTUCHt oder Traumschals zum Verlieben

Wir kennen alle diese frostigen Tage, wo man nur einen einzigen Wunsch hat, zu Hause unter der Decke zu bleiben. Man muss aber in die Kälte raus, und sich dem Wind und dem trüben Wetter gegenüberstellen. Zurzeit herrscht in Deutschland eher Spätherbst- als Frühlingstemperatur.   Extra dafür habe ich eine kuschelige Lösung gefunden, die mir diese Situation durchzustehen hilft.  So gehe ich erst aus der Wohnung raus, wenn ich von meinem kuschelig warmen Schal à la Russe gut umwickelt bin. Ich fühle mich richtig gut darin, sogar mein Gang ändert sich, er wird vom trampelhaften zu majestätisch–königlichem.

Mein Lieblingsschal à la Russe

Xenias Schal à la Russe, Streestyle Look

Aber lassen Sie mich doch die Geschichte dieser exklusiven Schals von vorne erzählen.  Produziert werden diese Beauties aus Schafswolle in der russischen Pawlow Posad (auch Pawlower Posad) Schalmanufaktur, die bereits seit 200 Jahren existiert. Und sie gelten als die Besten in ihrem Bereich.

Schals à la Russe: Kreationsprozess

Für die Produktion des Schals entwickeln die Künstlerinnen der Manufaktur selbst das Muster, das sie zuerst auf dem Papier (Viertel der Schalgröße) zeichnen. Somit hat jede der Schalmustervorlagen einen Autor, der auf jedem Schalexemplar namentlich genannt wird. Die Künstlerinnen arbeiten sehr präzis und mit viel Liebe zum Detail, daher kann die Kreationsphase bis zu drei  Monaten dauern. Dann wird dieses Muster auf die Wirkmaschine übertragen, die alle Farben an den richtigen Stellen verteilt. Vor 1970 machte man das Gleiche mit der Hilfe von Holzvorlagen, genannt „Manieren“ und „Blumen“, die den ganzen Herstellungsprozess viel aufwendiger machten.

Schal "Seelengeschpräch"

Schal “Seelengeschpräch”

Russisches Tuch

Schal “Klassiker”

Schal "Unbekannte"

Schal “Unbekannte”

Russisches Tuch "Malinovka"

Russisches Tuch “Malinovka”

Heutzutage benötigt  die Herstellung eines russischen Schals immer noch viel Handarbeit in allen Produktionsphasen (die Seidenfransen werden z.B. per Hand geklöppelt), obwohl einige Arbeitsschritte von der Wirkmaschinen unterstützt und beschleunigt werden, um die wieder steigende Nachfrage zu decken.

Schals à la Russe: woher das Motiv kommt?

Alle Schalmotive basieren sich auf dem traditionellen russischen Ornament, das im Laufe der Zeit viel Veränderung erlebt hat. In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, dank des großen Interesses an der Türkei und dem Osmanischem Reich, waren orientalische Muster in allen russischen Schalmanufakturen sehr beliebt. Sehr populär waren  Paisley- Muster (auch Gurkenmuster genannt).

Paisley-Muster

 Modelle mit Blumenvariation als Grundlage haben diese Mode Ende des 19. Jahrhunderts  abgelöst.  Ursachen dieser Umwandlung waren romantischen Tendenzen dieser Epoche, die die Verbindung zwischen Mensch und Natur hervorhebt. Man bevorzugte Gartenblumen, sowie Rosen und Dahlien als Motiv für die Schalvorlage.

Blumenmuster, Schal à la Russe

Blumenmuster, Schal à la Russe

Blumenmuster, Schal à la Russe

In den letzten 15-20 Jahren spiegeln die Produkte der Pawlow Posad Schalmanufaktur alle aktuellen Richtungen in der Mode und im Textildesign wieder.

Man kann den russischen Schal prima mit Vintage und Klassik, eleganter und lässiger Kleidung kombinieren.

Ein Tipp von mir:  Schals à la Russe trotz der extravaganten und einfallreichen Muster können viel Farbe vertragen. Seien Sie mutiger! :)

 

Russisches Tuch "Silber"

Russisches Tuch “Silber”

Schal à la Russe / Tuch á la Russe / Scarf à la Russe / Russisches Tuch / Russischer Schal / Russian scarf / foulard russe / Le châle russe / scialle russo / Pañuelo, Chalina Rusa / Pañuelo, Chal Tradicional Ruso / ロシア スカーフ

Russische Schals & Russische Tücher bei À LA RUSSE

More authentical Russian shawls & Russian scarves by À LA RUSSE

1 Antwort : “Gut beTUCHt oder Traumschals zum Verlieben”

  1. Lily sagt:

    So schoen sind die Schals. Ich freue mich zu Ihren blog und bin fuer die Auskunft echt dankbar!

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>